Das Schweizer Bundesamt für Kultur unterstützt neun Filmfestivals bis 2020.

Das Bundesamt für Kultur wird mit neun Filmfestivals Leistungsvereinbarungen für die Jahre 2017-2020 abschliessen.

Das Bundesamt für Kultur (BAK) fördert weiterhin Festivals von nationaler und internationaler Ausstrahlung mit Betriebsbeiträgen. Die jährliche Unterstützung von neu 3.380.000 Franken (3.126.107,92 €) wurde aus den bisher für Multimedia-Projekte zur Verfügung stehenden Mitteln um 3 Prozent erhöht.

Von dieser Erhöhung wird in erster Linie das Geneva International Film Festival Tous Ecrans profitieren, das sich erfolgreich im Bereich der digitalen Filmkultur engagiert und neu mit einem jährlichen Betriebsbeitrag unterstützt wird. Die Filmfestivals in Locarno, Solothurn, Nyon, Neuenburg und Freiburg werden bei gleich gebliebener Qualität in derselben Höhe unterstützt wie bis anhin. Erhöht werden die Beiträge an das Zurich Film Festival, das in den vergangenen Jahren deutlich an Stärke gewonnen hat, sowie an die Kurzfilmtage Winterthur, die eine zunehmend wichtigere Rolle in der nationalen Kurzfilmpromotion und -vermittlung einnehmen. Hingegen wird die Leistungsvereinbarung mit dem internationalen Kurzfilmfestival Shnit in Bern nicht erneuert. Das BAK hat entschieden, künftig nur noch ein Kurzfilmfestival zu unterstützen. Shnit hat zwischen 2014 und 2016 CHF 70.000 pro Jahr erhalten. Eine leichte Kürzung des Beitrags muss das Internationale Festival für Animationsfilm Fantoche in Kauf nehmen, das gegenüber anderen Filmfestivals an Ausstrahlung verloren hat.

Mit den nachfolgenden Festivals wird das Bundesamt für Kultur eine Leistungsvereinbarung für die Jahre 2017-2020 abschliessen:

Festival del Film Locarno – CHF 1.510.000/Jahr
Visions du Réel, Nyon – CHF 530.000/Jahr
Solothurner Filmtage – CHF 440.000/Jahr
Zurich Film Festival – CHF 250.000/Jahr
Internationale Kurzfilmtage Winterthur – CHF 160.000/Jahr
Neuchâtel International Fantastic Film Festival – CHF 150.000/Jahr
Fantoche, Internationales Festival für Animationsfilm, Baden – CHF 150.000/Jahr
Festival International de Film de Fribourg – CHF 130.000/Jahr
Geneva International Film Festival Tous Ecrans – CHF 60.000/Jahr

Martin Lorenz ist det Gründer von kinovent. Er schreibt die Artikel und Moderiert die Social Media wie Facebook und Twitter.